organisation

Selbstverwaltung an Waldorfschulen

Als Freie Schulen haben die Waldorfschulen die hierarchisch organisierte Außenlenkung der staatlichen Schulen durch eine freiheitliche Verfassung ersetzt. Die Selbstverwaltung erfolgt durch Eltern und Lehrer gemeinsam und stellt ein sehr zukunftsorientiertes soziales Erfahrungsfeld dar. Die pädagogische Leitung wird von der wöchentlichen Lehrerkonferenz wahrgenommen, an der alle Lehrer gleichberechtigt mitwirken. Das Bemühen um das Verständnis des Menschen, seiner Lebensgesetze und um Fortentwicklung der Pädagogik auf der Basis der anthroposophischen Geisteswissenschaft bildet die gemeinsame Grundlage.


Finanzierung

Ungeachtet der weltweiten fachlichen Anerkennung der Waldorfschulen und der verfassungsrechtlichen Gleichstellung der Schulen in freier Trägerschaft mit den staatlichen Schulen bedarf es dauernder Bemühungen auf politischem und administrativem Felde, dass diesem Umstand bei der Schulaufsicht und Finanzierung der Schulen entsprochen wird. Die Waldorfschulen in Deutschland erhalten staatliche Zuschüsse, die aber die Betriebskosten nur zum Teil decken. Die Elternbeiträge sind an den meisten Schulen nach Einkommen gestaffelt.


Förderverein

Der Förderverein gewährleistet, dass die Mitarbeiter des Trägervereins ihre aufgaben ausführen können. Er beschafft die finanziellen Mittel für die Bereitstellung geeigneter Gebäude für die Freie Waldorfschule Niederrhein-Aue, für Zuwendungen für Ausbildung von Lehrern und Erziehern sowie für die Unterstützung kulturelle Veranstaltungen. Alle Eltern sind Mitglied im Förderverein. Organe des Fördervereins sind ebenfalls ein Vorstand und die Mitgliederversammlung.

 

Dem Vorstand  des Förderverins gehören an: 

Eva Magr, Barbara Raadts, Melchior Raadts, Valentijn Jansen

Ansprechpartner
Valentijn Jansen, Tel.: 0162.2505635

vorstand@fws-niederrhein-aue.de

Download
Satzung des Fördervereins
180718 - Satzung Förderverein Niederrhei
Adobe Acrobat Dokument 47.9 KB

Trägerverein

Zweck des Trägervereins sind der Aufbau, der Unterhalt und die Weiterentwicklung – kurz der Betrieb- einer freien Schule auf Grundlage der Waldorf Pädagogik Rudolf Steiner. Der Trägerverein ist Rechts- und Wirtschaftsträger der Freien Waldorfschule Niederrhein- Aue und erfüllt die einem Schulträger zugewiesenen Rechte und Pflichten. Somit obliegt es dem Trägerverein, alle in einer Schule anfallenden Aufgaben auszuführen, also das ,,Tun“ zu gewährleisten.

Er finanziert sich durch Zuschüsse des Landes NRW und Ausgleichsleistungen des Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik e.V. (Förderverein).

Der Trägerverein ist Arbeitgeber aller an der Schule beschäftigten Mitarbeiter und ist zuständig für die Mietzahlungen für das Schulgebäude.

Die Eltern der Schulkinder schließen mit dem Trägerverein den Schulvertrag ab.

Organe des Trägervereins sind der Vorstand und die <mitgliederversammlung. Der Vorstand des Trägervereins setzt sich aus Mitgliedern des Lehrerkollegiums und der Elternschaft zusammen.

 

Dem Vorstand des Trägervereins gehören an: 

Judith Schmidt, Melchior Raadts, Valentijn Jansen, Nicole Fröhlich, Linda Isselburg  

Ansprechpartner
Valentijn Jansen, Tel.: 0162.2505635

vorstand@fws-niederrhein-aue.de


PE der Arbeitskreise des Trägervereins

Personal : Valentijn Jansen

Kollegium/Pädagogik: Nicole Fröhlich

Verordnungen: Enrico Jost

Vereinsverwaltung: Sandra Schmitz

Entwicklung/Standort: Valentijn Jansen

 

Finanzen: Dana Dennemans, finanzkreis@fws-niederrhein-aue.de

Der Finanzkreis beobachtet die finanzielle Situation und Entwicklung der Schule sowie des Fördervereins. Die Ergebnisse werden den Entscheidungsgremien zur Verfügung gestellt. Der Finanzkreis erstellt langfristige Finanzpläne, die dem Vorstand, der Eltern- und Lehrerschaft als Planungsgrundlage für alle Entscheidungen mit finanziellen Auswirkungen dienen sollen.